Einladung zum 21. Bündnistreffen

Liebe Mitglieder, unser 21. Bündnistreffen findet statt am  Di, den 27.Juni 2017 von 19-21.30 Uhr
im Curio-Haus (GEW), Rothenbaumchaussee 15, Hinteres Gebäude, Raum gegenüber von R.A

Themen:

  • Allgemeine Infos
  • Inklusive Berufsbildung in Hamburg – Referat von Marion Raschke (Berufsschullehrerin), anschl.  Fragen/Diskussion
  • Fachtagung 6./7.10.2017 Wie können Kinder und Jugendliche mit herausforderndem Verhalten gemeinsam mit anderen SchülerInnen ihre Potentiale entwickeln? – Forschungsergebnisse – Konzepte – Praxisbeispiele:  Stand der inhaltlichen und organisatorischen Planung
  • Diagnostik-Papier – (Überarbeiteter Entwurf wird noch vor dem Treffen an alle gemailt)
  • Infos zum Stand der Volksinitiative Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen
  • Verschiedenes

Fachtagung Autismus – ein Erfolg mit über 400 Teilnehmenden!

Das Hamburger Bündnis für schulische Inklusion lud am 7. und 8. Oktober 2016 zur zweiten Fachtagung in Hamburg ein. Nachdem auf der ersten Fachtagung im Frühjahr 2016 der Förderschwerpunkt geistige Entwicklung im Mittelpunkt stand, ging es diesmal um das Thema „Wie können Kinder und Jugendliche mit Autismus gemeinsam mit anderen SchülerInnen ihre Potentiale entwickeln?“.

Prof. Zimpel erklärt an der Tafel Zusammenhänge auf der Fachtagung Autismus in der Uni Hamburg.

Vortrag von Prof. Zimpel

Die Tagung wurde erstmals in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie Autismus Hamburg e.V. durchgeführt. Sie wurde darüber hinaus von der Beratungsstelle Autismus konzeptionell und durch Beiträge auf der Fachtagung unterstützt. Die Fachtagung richtete sich hauptsächlich an PädagogInnen und Eltern.

Weiterlesen

Wie sieht erfolgreiche Inklusion für hörgeschädigte Schüler aus?

Unsere Bündnispartner, der Gehörlosenverband Hamburg und die Elbschuleltern laden herzlich zur  Fortsetzung der Hamburger Inklusionsveranstaltungsreihe ein:

Welche Aspekte sprechen für eine erfolgreiche Inklusion hörbehinderter SchülerInnen?

Die Veranstaltung findet am Samstag, den 5. November 2016 in der Stadtteilschule Hamburg Mitte (Rostocker Straße 41, 20099 Hamburg) statt – von 9.30-15.30 Uhr.

Es werden Gelingensfaktoren im Rahmen der schulischen Inklusion sowie die Veränderungen seit 2012 im Fokus stehen. Mehr Informationen zum Programm hier: Programm der Inklusionsveranstaltung am 5. NovemberInklusionsveranstaltung am 5. November 2016

Positionspapier zur inklusiven Beschulung von SchülerInnen mit einer Behinderung verabschiedet

Am 7. September 2016 hat das Hamburger Bündnis für schulische Inklusion ein Positionspapier zur Inklusion vonSchülerInnen mit Behinderung verabschiedet.

„Inklusion ist das selbstverständliche Zusammenleben aller Menschen im Sinne einer
gleichberechtigten und selbstbestimmten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von individuellen Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht, Sprache, Religion, Fähigkeiten und Behinderungen. In der Präambel der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen wird unterstrichen, dass jeder Mensch ohne Unterschied Anspruch auf alle in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aufgeführten Rechte und Freiheiten hat. Für den schulischen Bereich bedeutet dies, dass alle Kinder und Jugendliche in die gleiche Schule gehen und behinderte und nicht behinderte SchülerInnen gemeinsam lernen.“
(aus dem Memorandum: Die Inklusion ins Zentrum von Schule und Bildungspolitik rücken, Hamburger Bündnis für schulische Inklusion, Oktober 2014)

Ausschnitt aus dem Positionspapier:

Weiterlesen