14. Bündnistreffen (7. Juni 2016)

Das nächste Bündnistreffen findet im LI (Felix-Dahn-Str. 3) am 7. Juni von 19.00-21.30 Uhr statt.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Position zu der inklusiven Beschulung von SchülerInnen mit einer Behinderung
  • Vorbereitungen der 2. Fachtagung „Wie können Kinder mit dem Förderschwerpunkt Autismus gemeinsam mit den anderen SchülerInnen ihre Potentiale entfalten? 
  • Themen der Volksinitiative „Guter Ganztag“

Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen.

Veranstaltungshinweis: „Inklusive Bildung in Hamburg – ein Armutszeugnis?“

GEW und Patriotische Gesellschaft Hamburg laden ein zu einem Fachtag unter dem Thema „Inklusive Bildung in Hamburg – ein Armutszeugnis?“ – am Fr., 29.04.16, 14.30-19.00 Uhr. Ort: Patriotische Gesellschaft – Trostbrücke 4-6,  20457 Hamburg (Reimarus-Saal). Weitere Informationen hier, Einladung als PDF.

Fachtagung Inklusion: Wie können Kinder mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung gemeinsam mit den anderen SchülerInnen ihre Potentiale entfalten?

Das Hamburger Bündnis für schulische Inklusion lädt zur Fachtagung am am 8. /9. April 2016 in die Erich-Kästner-Schule in Hamburg ein.

Im Mittelpunkt stehen Konzepte und Praxisbeispiele aus inklusiven Schule, wie Kinder mit
dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung gemeinsam mit den anderen Schüler/innen zusammen lernen und ihre Potentiale entfalten können.

Ab dem 20.02.16 können Sie sich für die Workshops anmelden. Frühe Anmeldung sichert einen Teilnahme-Platz.

Die Schulbehörde Hamburg befürwortet eine Teilnahme und spricht sich für die Anerkennung der Veranstaltungen als Fortbildung durch die Schulleitung aus. Die Teilnahme an allen Tagungsveranstaltungen entspricht sechs Fortbildungsstunden.

Fachtagung Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

 

Programmübersicht (Hier als pdf): Weiterlesen

1 Jahr „Hamburger Bündnis für schulische Inklusion“ – Was haben wir erreicht?

Am 03. November 2014 stellten wir unser „Memorandum“ des Hamburger Bündnisses für schulische Inklusion der Öffentlichkeit vor. Das Thema schulische Inklusion drohte in der Hamburger Bildungspolitik und in der öffentlichen Wahrnehmung auf eine Diskussion um Ressourcen für SchülerInnen mit den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache und emotionale und soziale Entwicklung beschränkt zu werden und damit SchülerInnen mit den sogenannten klassischen Behinderungen zu vergessen.

Ausgehend von der UN-Behindertenrechtskonvention ist es wichtig, die Vielfalt des gemeinsamen Lernens aller SchülerInnen wieder in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und unter pädagogischen Gesichtspunkten zu thematisieren. Wir sind der Ansicht, dass uns dies in einigen Aspekten gelungen ist, dass es aber auch noch viel zu tun gibt.

Auf dieser Seite ist unser letztes Jahr aufgeführt – von der Entstehung über die Aktionen rund um die Hamburger Senatswahl im Februar 2015  bis hin zu den letzten Aktivitäten. Weiterlesen

Schulsenator kürzt Lehrerstellen für Inklusion an Stadtteilschulen

(als pdf) Eine parlamentarische Anfrage1 zu den Lehrerstellen für Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt Lernen, Sprache und emotional-soziale Entwicklung (LSE) brachte es ans Tageslicht. Obwohl im Text der Senatsantwort von 85 Lehrerstellen pro Jahrgang der Stadtteilschulen die Rede ist, ergibt die Summe der Zuweisungen an die einzelnen Schulen im diesjährigen Jahrgang 5 lediglich 75 Stellen. Weiterlesen

Einladung zur Beteiligung an der „Woche der Inklusion“ in Hamburg

Am 3. Dezember 2015 ist der „Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen“ und Hamburg möchte all die kleinen und großen Ideen bzw. Projekte rund um die Inklusion zeigen bzw. in der Bevölkerung bekannter machen.

Daher lädt die Senatskoordinatorin zur Gleichstellung behinderter Menschen, Ingrid Körner, gemeinsam mit dem Inklusionsbüro der Stadt Hamburg zu einer „Woche der Inklusion“ vom 30. November bis 7. Dezember 2015 auf. Weiterlesen